Norwegen – Altibox richtet 1 Gigabit Netz ein

Norwegen – Altibox richtet 1 Gigabit Netz ein

Das norwegische Unternehmen Altibox hat mit der Installation eines Breitbandnetzes mit 1 Gigabit Bandbreite im Bezirk Hjelmeland begonnen. Wie Altibox berichtet, sollen sich bereits in der ersten Jahreshälfte 2014 die ersten Kunden in das Netz einwählen können. Jeder Anwender der per Glasfaser ins Internet möchte, soll Firmenangaben zufolge bis 2016 an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Der Bezirk Hjelmeland weist bergiges und schwieriges Gelände auf, weshalb die Installation eines Glasfasernetzes für Altibox eine technische Herausforderung bedeutet. Die monatlichen Kosten zur Nutzung des 1 Gigabit Glasfaser-Breitbandzugangs belaufen für die Kunden auf 120 Euro. Die Kunden erhalten dafür neben dem Internetzugang noch IP-Dienste und ein digitales TV-Angebot.

Die Regierung Norwegens hat sich das Ziel gesetzt, dass jeder Bürger bis zum Jahr 2017 über einen 100 Megabit schnellen Breitbandzugang verfügen soll. In der Region Hjelmeland leben knapp 2800 Einwohner und rund 1000 Ferienhausbesitzer. Die Glasfasertechnik gilt als zukunftssicher aber sehr kostenintensiv. Zur Höhe seiner Investitionen für das Glasfasernetz in Hjelmeland gab Altibox keine Informationen bekannt. Auf Grund seines schwierigen Geländes dürfte sich das Investitionsvolumen wohl auf einen zweistelligen Millionenbetrag belaufen.