Elsdorf bekommt Glasfasernetz

Elsdorf bekommt Glasfasernetz

Der Breitbandanbieter Netcologne baut zusammen mit dem Energiekonzern RWE AG in Elsdorf ein Glasfasernetz. Die Bandbreite wird sich Firmenangaben zufolge auf 50 Megabit pro Sekunde belaufen. Im Frühjahr 2015 sollen die ersten Kunden das Glasfasernetz nutzen dürfen. Laut RWE soll das Glasfasernetz über eine Länge von 23 Kilometern verlegt und offene Baumaßnahmen vermieden werden. Zum Teil werden Leerrohre genutzt und auf das Spülbohrverfahren gesetzt. Bei diesem Verfahren werden die Leitungen unter der Erde eingezogen und die Oberfläche nicht komplett geöffnet.

Nach Angaben der beiden Unternehmen werden die Ortsteile Niederembt, Oberembt, Angelsdorf, Elsdorf, Neu-Etzweiler, Elsdorf Stadt, Esch, Giesendorf, Grouven und Berrendorf-Wüllenrath mit dem Glasfasernetz versorgt. Der Gesamtausbau soll im Sommer 2015 abgeschlossen sein. Die FTTC-Technik kommt bei dem Aufbau des Glasfasernetzes zum Einsatz und zwar werden dort die Glasfaserleitungen bis zu den grauen Schaltkästen verlegt. Die Glasfasertechnik gilt als zukunftssicher, weil die Bandbreite den Anforderungen entsprechend nach oben angepasst werden kann.