DSL Blog

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat in Hamburg sein öffentliches WLAN-Hotspotnetz gestartet. In der Hansestadt können die Bewohner und Touristen nun 30 Minuten pro Tag kostenlos per WLAN mit dem Smartphone, Tablet oder Notebook surfen. Alle registrierte Kunden des Anbieters können sogar rund um die Uhr die WLAN-Hotspots nutzen. Es wurden 62 Zugangspunkte in der Innenstadt Hamburgs eingerichtet.
 […]

weiterlesen...

Nach dem aktuellen Tätigkeitsbericht Telekommunikation 2012/2013 der Bundesnetzagentur gab es Ende 2012 bereits 1,12 Millionen LTE-Nutzer und 50 Prozent gingen mit LTE als DSL-Alternative online. Die Zahl der 4G-Anwender kletterte im ersten Quartal 2013 auf 1,6 Millionen. Laut der Einschätzung der Bundesnetzagentur wird sich die Zahl der UMTS- und LTE-Nutzer bis zum Jahresende 2013 auf 36,9 Millionen belaufen.
 […]

weiterlesen...

Der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern Vodafone Deutschland setzt beim Breitbandausbau in der Fläche auf die Richtfunktechnik WLL (Wireless Local Loop) und richtet sich mit dem neuen Breitbandangebot vor allem an Firmenkunden. Die Bandbreite beläuft sich auf bis zu 300 Megabit pro Sekunde und wird durch eine Richtfunkverbindung mit dem Glasfasernetz des Unternehmens erreicht.
 […]

weiterlesen...

Nach dem aktuellen Tätigkeitsbericht der Bundesnetzagentur zur Telekommunikation in Deutschland verfügen 70 Prozent der deutschen Haushalte über einen Breitbandzugang. Ein Teil der Haushalte und zwar 58 Prozent surfen mit einer Bandbreite von 50 Megabit pro Sekunde und darüber hinaus. Mit einer Bandbreite von 30 Megabit pro Sekunde surfen 14 Prozent Kunden. Die Zahl der Breitbandanschlüsse belief sich den Zahlen zufolge […]

weiterlesen...

Die Metropole New York hat für den Stadtteil Harlem die Einrichtung eines kostenlosen WLAN-Netzwerks unter den Namen „Harlem-Wifi“ angekündigt. Rund 95 Wohnblöcke sollen darüber einen Internetzugang erhalten und davon etwa 80.000 Einwohner profitieren. Die Bandbreite soll sich Bürgermeister Michael Bloomberg zufolge auf mindestens 2 Megabit pro Sekunde belaufen. Der WLAN-Zugang soll rund um die Uhr gratis genutzt werden können.
 […]

weiterlesen...

Das norwegische Unternehmen Altibox hat mit der Installation eines Breitbandnetzes mit 1 Gigabit Bandbreite im Bezirk Hjelmeland begonnen. Wie Altibox berichtet, sollen sich bereits in der ersten Jahreshälfte 2014 die ersten Kunden in das Netz einwählen können. Jeder Anwender der per Glasfaser ins Internet möchte, soll Firmenangaben zufolge bis 2016 an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Der Bezirk Hjelmeland weist bergiges […]

weiterlesen...

Der Breitbandanbieter Netcologne baut zusammen mit dem Energiekonzern RWE AG in Elsdorf ein Glasfasernetz. Die Bandbreite wird sich Firmenangaben zufolge auf 50 Megabit pro Sekunde belaufen. Im Frühjahr 2015 sollen die ersten Kunden das Glasfasernetz nutzen dürfen. Laut RWE soll das Glasfasernetz über eine Länge von 23 Kilometern verlegt und offene Baumaßnahmen vermieden werden. Zum Teil werden Leerrohre genutzt und […]

weiterlesen...

Der Telekommunikationskonzern Vodafone verzeichnete gestern Netzausfälle in den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands. Die Störungen im Netz führten zum Ausfall der DSL-Anschlüsse und teilweise der Festnetzes. Im Kundenforum des Anbieters hatten sich die Beschwerden gehäuft und für manchen Kunden bedeutet der Ausfall einen zusätzlichen finanziellen Aufwand. Wer den DSL-Anschluss beruflich nutzt, konnte zwar mit einem mobilen Surfstick noch online gehen aber weniger […]

weiterlesen...

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat neue Kombi-Pakete die Breitband-Internet, Telefon und HDTV in sich vereinen. Der Einsteiger-Tarif Basis 25 bietet eine Internet-Flatrate, eine Festnetz-Flatrate, HDTV und einen bis zu 25 Megabit schnellen Breitbandzugang. Die monatliche Grundgebühr beläuft sich auf 24,90 Euro in den ersten zwölf Monaten und danach 29,90 Euro. Die beiden Kombi-Pakete Komfort 50 und Komfort 100 beinhalten den […]

weiterlesen...

Nach den Plänen des Bundestages sollen in den kommenden drei Jahren insgesamt 2.500 WLAN-Hotspots eingerichtet werden. Die erforderlichen Investitionen werden sich den Angaben zufolge auf knapp 12 Millionen Euro belaufen. Nur die Abgeordneten, Mitarbeiter der Parteien und berechtigte Personen sollen das WLAN-Netz nutzen können. Bei berechtigten Personen handelt es sich zum Beispiel um Reporter oder Gäste des Bundestages.
 […]

weiterlesen...