DSL Blog

Der LTE-Ausbau in Deutschland verzögert sich, weil die Bearbeitung der Anträge bei der Bundesnetzagentur länger dauert. Nach Angaben eines Behördensprechers würde rund 22 Wochen statt sechs Wochen bis einer Bewilligung dauern. Die Zeitpläne der Mobilfunkanbieter sind durch den Antragsstau in Zeitnot geraten.
 […]

weiterlesen...

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland plant Konzernchef Adrian von Hammerstein zufolge den Aufbau eines bundesweiten Hotspot-Netz. Das Netz soll in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aufgebaut werden. Die Kunden sollen in Zukunft so die Möglichkeit erhalten mit ihren Handys und Smartphones per WLAN online zu surfen.
 […]

weiterlesen...

Der Mobilfunkkonzern Vodafone möchte bis zum Jahr 2015 ein flächendeckendes LTE-Breitbandnetz in Deutschland aufbauen. Rund 16 bis 17 Millionen Haushalte können LTE nach Angaben des Unternehmens schon heute nutzen. Im Frühjahr 2015 soll eine vollständige Netzabdeckung erreicht sein. Das Unternehmen setzt bei seinem LTE-Netz vorwiegend auf die Frequenz 800 Megahertz. Der Konkurrent Deutsche Telekom AG nutzt vor allem eine Frequenz […]

weiterlesen...

Die Bundesnetzagentur hat einen Leitfaden veröffentlicht, mit dem der Ausbau der Glasfasernetze in Deutschland beschleunigt werden soll. Er regelt die Mitverlegung der Glasfaserkabel neben Stromleitungen. Der Aufbau eines Glasfaser-Breitbandnetzes ist sehr kostenintensiv und daher sollen künftig Synergien genutzt werden. Beim gleichzeitigen Verlegen von Stromleitungen und Glasfaserleitungen werden Kosten gespart.
 […]

weiterlesen...

Nach Plänen der Deutsche Telekom AG soll das eigene VDSL-Netz so umgerüstet werden, dass Bandbreiten von 100 Megabit pro Sekunde sind und möchte damit sich gegenüber den Kabelanbieter besser aufstellen. Zur Zeit können Kunden der Telekom nur mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde surfen während bei Unitymedia oder Kabel BW bis zu 130 Megabit geboten werden.
 […]

weiterlesen...

Nach einem Bericht der Zeitung „Guardian“ soll bis zum Jahr 2015 das schnellste Breitbandnetz in Europa aufgebaut werden. Wie die Planungen der britischen Regierung vorsehen, sollen 90 Prozent der Briten bis 2015 mit einer Bandbreite von mindestens 24 Megabit pro Sekunde surfen und die übrigen zehn Prozent mit 2 Megabit.
 […]

weiterlesen...

Ein Serverausfall beim DSL-Anbieter Alice sorgte eine Woche lang bei rund 100.000 Kunden für starken Frust. Denn die Kunden konnten wegen eines Fehlers bei einer Partnerfirma des Mutterkonzerns Telefonica nicht auf ihre E-Mails zugreifen. Das Problem wurde mittlerweile teilweise behoben. Der Internetzugang funktioniert zwar aber die Mailverbindung per POP3, SMTP und IMAP läuft nicht.
 […]

weiterlesen...

Die Discounterkette Lidl bietet über ihre Mobilfunkmarke Lidl Mobile einen neuen Smartphone-Tarif unter den Namen Lidl Mobile Smart ab dem 20.August 2012 an. Die Grundgebühr beläuft sich auf 9,95 Euro pro Monat. Der Kunde erhält mit dem Tarif ein 300 MB großes freies Surfvolumen und 400 Freieinheiten. Die Freieinheiten können für Telefonate und den SMS-Versand genutzt werden. Wenn das Surf-Freivolumen […]

weiterlesen...

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland konnte seinen Nettogewinn im ersten Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahr von 8 auf 66 Millionen Euro steigern. Der Grund für den rapiden Gewinnanstieg sind geringere Abschreibungen, das verbesserte Finanzergebnis und die starke operative Leistung der Firma.

Der Umsatz belief sich auf 444 Millionen Euro und entspricht einer Steigerung von 32 Millionen Euro im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum. […]

weiterlesen...

Nach der bisherigen Rechtslage hatten DSL-Kunden bei einem Umzug kein Sonderkündigungsrecht, welches ihnen erlauben würde den bestehenden DSL-Vertrag vorzeitig zu kündigen. Die Kunden mussten also den DSL-Tarif weiter bezahlen, auch wenn am neuen Wohnort nicht das DSL-Netz des Anbieters zur Verfügung stehen sollte. Dies bedeutete eine finanzielle Mehrbelastung für die DSL-Kunden. Nun hat der Gesetzgeber das Telekommunikationsgesetz (TKG) überarbeitet.
 […]

weiterlesen...